Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Florenz - Touristeninformation

Über Florenz Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadtbesichtigung

√úberblick

Die meisten Besucher sind überwältigt davon, auf wieviel Kunst man überall in Florenz oft unverhofft stößt. Sie verbringen ihren Urlaub damit, von einem Meisterwerk zum nächsten zu hetzen – haben die Nase stets in einem Führer und ihre Augen an die Videokamera geheftet – und sind von dem Übermaß an Schöpferkraft verzaubert. Das kulturelle Erbe von Florenz kann nicht ignoriert werden. Es ist die Wiege der Renaissance und die Heimat der Familie Medici – den fortschrittlichsten Kunstmäzenen Italiens – und beherbergt einige der bedeutendsten Schätze der Welt.

Die Piazza della Signoria , einst das politische Machtzentrum der Florentiner, ist immer noch ein zentraler Bezugspunkt für Besucher und Einwohner gleichermaßen. Besucher können sich bei einer Tasse Kaffe in einem der noblen Cafés am Platz die Zeit vertreiben und den kraftvollen Hünen David (eine Kopie) vor dem Palazzo Vecchio bewundern, der seit 1322 das Rathaus von Florenz ist. Eine Reihe von Skulpturen, u. a. Cellinis Perseus , der den Kopf der Medusa schwingt, und Giambolognas Raub der Sabinerinnen stehen in der Loggia des Platzes, ein eindrucksvoller Ableger der Uffizien nebenan. Vorbeischlendernde Touristen bewundern die ländlich wirkenden Palazzi , die den Platz säumen, ihren massigen Stil mit einem leichten Renaissance-Einfluss, dessen Ursprung man in den Familienvillen der Strozzi und Rucellai überall in Florenz wiederfindet. Der mit Zinnen versehene Turm Torre d’Arnolfo , das Wahrzeichen des Platzes, kann am besten von der Piazzale Michelangelo gesehen werden – einem Platz in Hanglage wie ein Balkon, von dem man einen fantastischen Blick über die terrakottafarbenen Dächer von Florenz, den Arno und Brunelleschis mächtige Kuppel werfen kann – im Hintergrund die sanften Hügel der Region Chianti. Es ist ein Anblick, wie man ihn auf Tausenden von Urlaubspostkarten sieht und der einfach atemberaubend ist.

Stadtführungen bietet u.a. die Associazione Guide Turistiche Fiorentine (Via G. Verdi, 10 - 50122 Firenze, Tel: (055) 422 09 01. Internet: www.florenceguides.it ).

Touristeninformation

Fremdenverkehrsamt A.P.T. (Azienda di Promozione Turistica)
Via Cavour 1 rot, Florenz. Italy
Tel: (055) 29 08 32
Internet: www.firenzeturismo.it
Öffnungszeiten: Mo-Sa 08.30-18.30 Uhr.

Weitere Vertretungen befinden sich außerhalb des Hauptbahnhofs, am Flughafen, in der Via Manzoni 16 und in Borgo Santa Croce, nahe der Kirche.

Besucherpässe

Ein Carnet gewährt Einlass zum halben Preis für den Palazzo Vecchio, die Brancacci-Kapelle, das Museum in der Kirche Santa Maria Novella und die Sakristei in Santa Spirito sowie für einige weniger bekannte Museen. Der Besucherpass ist an den teilnehmenden Einrichtungen erhältlich, wegen der langen Warteschlangen lohnt sich aber wahrscheinlich der Kauf im Voraus (Tel: (055) 29 48 83). Die Eintrittskarten für die Uffizien und die Accademia können gegen einen Aufpreis bestellt werden.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda